Photovoltaik und Solarthermie

Wer die Sonne konsequent als umweltfreundliche Energiequelle nutzen will, sollte auch in Sachen Elektrizität mit dem Strom schwimmen. Voraus­setzung dafür sind durchdachte Photovoltaik-Anlagen. Die Buderus Heiztechnik GmbH, deren Tochterunternehmen Solar Diamant GmbH bereits seit 1986 Systeme zur Stromerzeugung aus Sonnenlicht fertigt, setzt auch hier Maßstäbe. Mit dem Logasol PV 250 (260 Wp) bietet das Wetzlarer Unternehmen ein leistungsstarkes Photovoltaik-Modul, das speziell für die Kombination mit thermischen Solaranlagen von Buderus konzipiert ist.

Dank gleicher Abmessungen und einem analogen Design passen der Lo­gasol PV 250 und der Sonnenkollektor Logasol SKS 3.0 sowohl technisch als auch optisch gut zusammen. Ein einheitliches Montagesystem rundet die harmonische Verbindung aus thermischer Solartechnik und Photovol­taik ab.

Das System aleo PV ist mit 150 bis 160 Wp die kleinere Variante zum Photovoltaik-Modul Logasol PV 250.

Die angebotenen Logasol-Solarstrompakete von Buderus umfassen zwischen vier und zwölf Module und decken so einen Leistungsbereich von 1040 bis 3120 Wp ab. Als kleinere und kostengünstigere Variante bietet Buderus das System aleo PV mit 150 bis 160 Wp an. Die entsprechenden Solarstrompakete umfassen hier acht bis 32 Module mit einer Leistung von 1240 bis 5120 Wp. Für größere Anlagen können beliebig viele Pakete kombiniert werden.

Förderprogramme und die für 20 Jahre garantierte Einspeisevergütung für jede Kilowattstunde helfen bei der Refinanzierung der Anlagen. Die „Schnittstelle“ dazu gehört ebenfalls zum Buderus-Programm: Der Sunny Boy Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um und speist ihn in das öffentliche Stromnetz ein. Das Gerät erzielt einen hervorragenden Wirkungsgrad, der bei über 93 Prozent liegt.